Gabris Fan-Maile und eine hochoffizielle Bestellung

Gabris Fan-Maile und eine hochoffizielle Bestellung

fluegel_hoch

„Schau mal, ich habe eine echte eigene Fan-Maile bekommen. Von zwei Jungs.“

„Was? Wo? Zeig!“

„Bitteschön: Schwarz auf Hintergrund:
*Vielen Dank für das schöne Buch zu Ostern. Wir haben den Vanille-Engel sehr gerne und haben viel gelacht, als Mama ihn uns vorgelesen hat. Gibt es noch mehr so schöne Bücher vom Vanille-Engel (oder andere)?* Und ein anderer Mann hat mir erzählt, dass sein Sohn mich in einer Woche und seine Mama in drei Stunden durchgelesen hat. Und dass der Papa mich jetzt auch lesen muss, damit er mitreden kann. Und eine erfahrene Literatenfrau hat gesagt, dass sie gar nichts zu meckern gefunden hat. Obwohl sie gemeckert hätte, wenn sie etwas gefunden hätte. Das klingt doch toll, oder?“

„Ja. Das ist fantastisch. Ich freu mich… Du strahlst so. Ist noch was?“

„Ja, ich bin seit gerade eben ein hochoffizieller Buchhandlungs-Engel. Ich wurde bestellt. Im Inter-Netz. Von der Giesinger Buchhandlung.“

„Giesing! Ich liebe Giesing. Da habe ich mal gewohnt.“

„Ich weiß. Da war ich auch schon bei Dir. Aber Du hattest noch keine Ahnung, dass es mich gibt.“

„Ja, aber jetzt weiß ich es. Und ich bin gottfroh, mein Engel.“

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.